fbpx

Erfahrung mit Forex

✅ EUR/USD Spread bei 3,0 Pips
✅ Weiterbildung durch Webinare möglich
✅ Unkomplizierte Registrierung
✅ EU Reguliert

Was ist 24option?

In der Branche ist 24option inzwischen kein unbekannter mehr, in den vergangenen fünf Jahren hat sich jedoch ein bemerkenswerter Kundenstamm gebildet. Dies wird durch die Partnerschaft mit Juventus Turin erleichtert, dank derer der Makler seinen Bekanntheitsgrad deutlich steigern konnte. Hinzu kommt, dass sich der Broker in den letzten Jahren als flexible Kontaktstelle für den Handel mit Finanzprodukten etabliert hat. Das Angebot umfasst Aktien, Indizes, Kryptowährung, Währungen und Rohstoffe. 

Regulierung und Sicherheit

Wer im Finanzhandel tätig sein will, wird natürlich immer an seine eigene Sicherheit denken müssen. 24option wird von der zypriotischen Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen CySEC unter der Lizenznummer 207/13 überwacht und reguliert. Der Broker ist seit mehreren Jahren erfolgreich auf dem Markt tätig und hat sich in dieser Zeit einen guten Ruf erworben. Ein klares Zeichen, dass Betrug bei 24 Optionen ausgeschlossen werden kann. Darüber hinaus bietet die Partnerschaft mit dem berühmten Fussballclub Juventus Turin natürlich ein angenehmes Gefühl für alle Trader.

Der Broker verwendet eine SSL-Verschlüsselung. Dies ist eine moderne Sicherheit, die die vertraulichen Daten der Benutzer schützt. Diese Verschlüsselung wird auch beispielsweise beim Online-Banking verwendet. Kurz gesagt, es wird keine Sicherheitsprobleme beim Handel über 24option geben.

Konditionen

Trading ist ab einer Mindesteinzahlung von 250 € möglich. Für die Transaktion selbst benötigt der Broker Spreads von 1,5 bis etwa 3 Punkte pro Transaktion, was sehr vorteilhaft ist. Wenn die Grundlage exotischer ist, kann die Verbreitung manchmal etwas höher sein. Für einen Trader gibt es einige Möglichkeiten zur Gewinnsteigerung, vor allem im Hinblick auf die Hebelwirkung seiner Aktien – beispielsweise ist es mindestens 1:50 – 1:200 möglich, das Fremdkapital im Vergleich zum investierten Eigenkapital zu nutzen, was natürlich das Ertragspotenzial deutlich erhöht. Die kleinste Transaktionsgröße beträgt derzeit 0,1 Pips, d.h. 10.000 Einheiten einer möglichen Tauschwährung. Auf diese Weise können auch Anfänger mit kleinen Investitionen handeln. Der Mindestbetrag für den Handel mit binären Optionen beträgt genau 24 €.

Wie ist das Handelsangebot bei 24option?

24Option bietet Anlegern den Handel mit insgesamt über 110 verschiedenen Basisinstrumenten in Währungen, Aktien, Rohstoffen, Indizes, CFDs und binären Optionen an. Im Vergleich zu den Wettbewerbern ist dies ein äußerst vielseitiges Angebot, das sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Investoren einen großen Pool an Handelsmöglichkeiten bietet. Sie können auch zwischen konservativeren Anlageprodukten und exotischeren Basiswerten wählen. Für jede Risikoklasse steht das passende Anlageprodukt zur Verfügung, was den Makler sehr attraktiv macht. Es steht auch eine breite Palette von Optionen zur Verfügung: Händler können zwischen klassischen Hoch-/Tief-Optionen sowie One-Touch-Optionen, kurzfristigen Optionen und Hochzins-Optionen wählen. Mögliche Verluste können auch durch die Verwendung von Easy Closure begrenzt werden.

Die Kontoeröffnung

Die Eröffnung eines Kontos mit 24option Broker ist sehr einfach und ermöglicht auch unerfahrenen Tradern einen schnellen und einfachen Zugang. Um ein Tradingkonto zu registrieren, genügt es, das entsprechende Anmeldeformular entsprechend auszufüllen – dort müssen Sie Ihre persönlichen Daten über Ihren Wohnsitz und Ihre eigene Identität angeben. Im nächsten Schritt muss ein potenzieller neuer Kunde seine E-Mail-Adresse bestätigen. Um das Konto endgültig zu aktivieren, muss der neue Kunde seine Identität entweder über Post-Ident oder Video-Ident nachweisen. Sobald alles eingerichtet ist, wird das Konto in der Regel nach einigen Stunden eröffnet und die erste Einzahlung und damit der Handel über 24option umgesetzt.

Einzahlung bei 24Option

24option bietet Tradern aus Deutschland verschiedene Möglichkeiten, Gelder auf ihr Handelskonto einzuzahlen. Dazu gehören einige sehr bekannte Optionen wie Sofortüberweisung, Paysafecard, Kreditkarten, Giropay, Skrill, Neteller oder klassische Banküberweisung. Darüber hinaus gibt es auch Zahlungsoptionen, die nicht so beliebt sind. Beispiele hierfür könnten ein Wechsel, Discover, Diners oder JCB sein. Nach unserer Erfahrung mit 24option müssen sich die Händler glücklicherweise keine Sorgen über die Depotgebühren machen. Sie sollten jedoch den Mindesteinzahlungsbetrag für ein Handelskonto in Betracht ziehen, der normalerweise 250 € beträgt.

Sichere Auszahlung?

Diejenigen, die Kapital eingezahlt haben, wollen natürlich ihre Profite auch wieder auszahlen. Zu diesem Zweck bietet 24option im Prinzip die gleichen Möglichkeiten wie bei einer Hinterlegung. In gewisser Weise ist die Bezahlung jedoch nicht möglich, z.B. mit Hilfe der Paysafecard. Im Zweifelsfall werden die Zahlungen über ein Bankkonto abgewickelt. Wie oben erwähnt, sollten Gold- und Platinkunden keine Ausstiegsgebühren zahlen. Alle anderen Trader müssen die Gebühr berücksichtigen. Für Kredit- und Debitkarten beträgt diese 3,50% und es wird eine Überweisungsgebühr von 24 € erhoben. Diejenigen, die mit einem E-Wallet bezahlen, sollten 0,9% für Webmoney, 2,0% für Skrill und 3,50% für Neteller und Qiwi einkalkulieren. Es ist auch wichtig zu beachten: Die Abhebung von Geldern von einem Handelskonto ist nur möglich, nachdem der Kunde die Echtheit seines Personalausweises, Reisepasses oder eines anderen offiziellen Dokuments überprüft hat.

Bietet 24Option Demokonten an?

Falls ein potenzieller Trader noch nicht sicher ist, mit echtem Geld auf der 24option-Plattform zu handeln, kann er zuerst ein kostenloses Demokonto bei seinem Anbieter ausprobieren. Dazu müssen jedoch mindestens 100 € auf ein Echtgeldkonto eingezahlt werden, um sich zu registrieren. Anschließend können Sie sich an das Support-Team des Brokers wenden, um die Einrichtung eines Demokontos zu beantragen. Der User kann danach innerhalb weniger Minuten ein sogenanntes Testkonto anlegen und eine Vielzahl der Funktionen und Handelsmöglichkeiten des Brokers für Spielgeld, das auf sein Demokonto geladen wird, testen. Mit Einverständnis des Support-Teams kann ein Demokonto auch dauerhaft von einem Trader genutzt werden, sofern er ebenfalls aktiv mit echtem Geld auf der Plattform tradet

Unser Fazit zu 24Option

Unsere Erfahrung mit 24option sind durchaus positiv. Dem Broker ist es gelungen, ein Portfolio aufzubauen, das sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Trader gleichermaßen interessant ist. Zudem haben Neulinge im Handel mit binären Optionen einen schnellen und einfachen Zugang erhalten. Die geforderte Mindesteinlage von 100 € kann auch für Händler mit geringem Kapital realisiert werden. Der Broker bietet eine breite Palette von Handelsmöglichkeiten zu sehr günstigen Bedingungen, insbesondere auch für eingefleischte Trader. Außerdem beeindruckt der Broker mit seinem hohen Maß an Seriosität, weswegen man 24option mit einem guten Gewissen weiterempfehlen kann.