Plus500 Broker Test – Erfahrungen zu CFD

Plus500 Broker Test

✅ EU-Regulierung (UK)
✅ Kostenloses Demokonto
✅ Spread: 2,20 Pips bei EUR/USD ; DAX 1,5 P
✅ Rohstoffe, Anleihen, Indizes, Währung, ETF und Aktien
✅ Eigene Handelsplattform

Der Broker Plus500 Uk Ltd. hat seinen Sitz in Großbritannien und wurde im Jahr 2008 gegründet. Es handelt sich hierbei um einen israelischen Anbieter, welcher im Jahr 2013 an die Börse gegangen ist. Die ersten Aktien wurden an der Londoner Börse verkauft. Im CFD-Handel konnte der Broker in den letzten Jahren ein starkes Wachstum erzielen. Das Unternehmen Plus500 bietet den Tradern Indizes, Aktien, Forex-Währungspaare, Rohstoffe und ETFs an. Wir haben einen Test durchgeführt, um Sie umfangreich zu beraten und Erfahrungen dazu hier niedergeschrieben.

Das Handelsangebot und die Konditionen im Überblick um Ihnen einen umfangreichen Überblick über die Konditionen und das Handelsangebot zu geben, haben wir alle relevanten Informationen für Sie zusammengestellt.

 

Handelbare Werte

Tests zu Plus500 zeigen, dass nach dem Login auf dieser Plattform ein großer Basiswert Katalog zur Verfügung steht. Dieser beinhaltet 22 Indizes, 17 Edelmetalle bzw. Rohstoffe, 79 Indexfonds von der Börse, 11 Optionen und neun Kryptowährungen. Neben diesem Angebot an Basiswerten können noch 59 Währungspaare gehandelt werden. Hierzu gehören beispielsweise EUR/AUD, EUR/USD, EUR/GBP und EUR/JPY.

 

Welche Gebühren werden bei Plus500 fällig?

Laut den Plus500 Erfahrungen sind die Gebühren bei dieser Trading-Plattform gering. Selbst bei vielen Trades bleiben die Gebühren überschaubar. Der Test zeigen, dass durch die geringen Gebühren sich die Chance erhöht, mit den einzelnen Trades in der Gewinnzone zu bleiben.

Der Abstand zwischen Gewinn und Verlust ist in der Regel ziemlich schmal. Eine hohe Gebühr kann somit den Gewinn eines positiven Trades schmälern. Die Kosten werden über sogenannte Marktspreads kompensiert.

Im Devisen Markt werden pro Trade 0,2 $ an Gebühren eingezogen. Bei den CFDs sind es 1,50 Euro pro Trade. Sollten Sie Ihr Konto über 3 Monate nicht nutzen, fällt eine Inaktivitätsgebühr von $10 an. Diese Kosten werden vom Unternehmen Plus500 für die Verfügung und Sicherstellung des Service erhoben. Um diese Gebühr zu vermeiden, müssen Sie sich lediglich alle paar Wochen in Ihrem Account anmelden.

 

Wie steht es mit einer Nachschusspflicht?

Auf dem Markt existieren nicht viele Broker, welche das Handeln ohne eine Nachschusspflicht ermöglichen. Bei dem Broker Plus500 können Sie jedoch ohne eine Nachschusspflicht traden.

Der Leverage (Hebel) ist beim Handeln von CFDs möglich, hierbei ist der Hebel pro Instrument vordefiniert. Informationen zu den einzelnen Hebelsätzen finden Sie in dem Hauptfenster auf der Plattform.

Erfahrungen zur Ein- oder Auszahlung von Guthaben bei Plus500, im Bezug auf Gebühren?

Die meisten Zahlungsabwicklungskosten werden von dem Broker abgedeckt. Plus500 erhebt keine Gebühren bei Ein- oder Auszahlungen. Jedoch kann die Bank oder der Zahlungsbearbeiter eine solche Gebühr erheben.

Neben eingehenden und ausgehenden Banküberweisungen können Gebühren bei der Verwendung von Internationalen Kreditkarten oder bei Devisenumrechnungen entstehen.

 

Depoteröffnung bei Plus500

Die Registrierung auf Plus500 ist kostenlos. Nach der erfolgreichen Anmeldung folgt die erste Einzahlung. Hierbei hat der Trader zwischen den Zahlungsmöglichkeiten Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung, Giropay oder Skrill zu wählen.

Die Dauer der Transaktion hängt von der ausgewählten Methode ab. Beim Testen von Plus 500 wurde deutlich, dass die Depoteröffnung schnell und einfach erfolgt.

Hierzu muss der Trader lediglich seine E-Mail-Adresse angeben und ein eigenes Passwort kreieren. Bei der Depoteröffnung fallen keine versteckten Gebühren oder Kosten an.

 

Die Regulierung

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei einer seriösen Trading-Plattform ist die Sicherheit für die Kunden. Dabei spielt die Regulierung eine entscheidende Rolle.

Plus500 ist eine Trading-Plattform, welche von der britischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) reguliert und autorisiert wird. Zusätzlich erfolgt eine Regulierung durch die Australian Securities and Investments Commission.

Auch die Erfahrungen mit Plus500 und unser Test haben bestätigt, dass es sich bei diesem Anbieter um einen seriösen Broker handelt.

 

Das Demokonto bei Plus500

Da das Trading ein umfangreicher Themenkomplex ist, kann der Start in die Thematik mit vielen Problemen verbunden sein. Die Plus500 Erfahrungen verdeutlichen, dass ein Demokonto hilfreich sein, um für das spätere Trading mehr Erfolg zu haben.

Zusätzlich gibt Plus500 seinen Kunden einige Informationen und Tipps am Anfang. Das Demokonto und die zusätzlichen Informationen sind für neue Nutzer ausschlaggebende Gründe um die CFD Plattform zu testen.

So haben die Nutzer mit dem Demokonto die Möglichkeit, ihre erste Erfahrung ohne Stress und Risiko zu sammeln. Der einzige Unterschied von einem Demokonto zur Realität ist, dass hier kein echtes Geld verwendet wird.

 

Die Plus500 Erfahrungen

Im Internet finden Sie viele Trader, welche bei diesem Broker überwiegend positive Erfahrungen gemacht haben. Besonders das Demokonto ermöglicht den Tradern einen leichten und sanften Übergang ins reale Handeln.

Die einzelnen Erfolge und Erfahrungen hängen selbstverständlich auch mit dem Know-how der einzelnen Trader zusammen. Man darf nicht vergessen das circa 80 Prozent der neuen Kleinanleger Ihr Geld beim Traden verlieren.

Erfahrungsgemäß wissen wir, dass mithilfe des notwendigen Wissens die ersten Erfolge erzielt werden können. Viele Nutzer haben im Internet geschrieben, dass die Ein- und Auszahlungen einwandfrei funktionieren.

 

Übersicht der Vor- und Nachteile

Durch unsere Plus500 Recherche wurden einige Vorteile ersichtlich. Die einzelnen Vorteile unterscheiden sich voneinander und sind sehr vielfältig. Aus diesem Grund muss jeder Trader für sich selber entscheiden, welche dieser Vorteile am wichtigsten sind.

Zu aller erst ist der Vorteil erwähnenswert, dass lediglich 100 Euro für den Beginn mit dem CFD-Trading ausreichen. Dieser Vorteil ist insbesondere für Menschen relevant, welche zu Beginn des Tradings mit kleinen Geldbeträgen arbeiten wollen.

Auf diese Weise wird das Risiko gemindert, dass am Anfang hohe Verluste erwirtschaft werden. Beim Trading ist es der Normalfall, dass am Anfang mehr Verluste generiert werden.

Aus diesem Grund ist die Möglichkeit ein Demokonto zu eröffnen ein weiterer Vorteil an Plus500. Unser Test zeigt, dass die Trader ihr Wissen mit einem Trading Konto vertiefen und eine geeignete Strategie herausfinden, ohne ein Risiko einzugehen.

Ein weiterer Vorteil bei diesem Broker ist das Angebot an den vielen Handelsgütern, wodurch die Trader auch in einem Bären Markt mehr Optionen und Möglichkeiten haben. Bezüglich der Nachteile ist zu erwähnen, dass keine gravierenden Nachteile existieren.

Der Kundensupport ist zwar nicht telefonisch zu erreichen, jedoch steht dieser per E-Mail und Livechat den Kunden zur Verfügung.

 

Fazit des Test

Unsere Review über plus500 hat gezeigt, dass es sich bei diesem Unternehmen um einen serösen CFD Broker handelt. Der Broker überzeugt besonders durch das große Angebot an Handelsmöglichkeiten.

Zudem eignet sich dieser Broker laut den Plus500 Erfahrungen von bereits registrierten Nutzern, für Anfänger und erfahrene Trader. Wenn Sie auf der Suche nach einem geeigneten und seriösen Broker mit einer geringen Mindesteinlage sind, dann sind Sie bei Plus500 gut aufgehoben.

 

Häufig gestellte fragen?

Was ist ein Webtrader ?

Das ist eine Plattform wo der Kunde unabhängig traden kann. Ein download der Software ist nicht hier nicht nötig.

Kann man bei Plus500 auch Krypto traden wie z.b. Bitcoin (BTC) ?

Ja, Bitcoins und viele weitere

Welche Steuern fallen?

Die sogenannte Abgeltungssteuer

Wie kann ich mein Konto bei Plus500 löschen?

Einfach den Support anschreiben. Dort können Sie ihren Wunsch zur Kündigung Ihres Accounts schriftlich äußern.